print preview

BiG-Ausstellung «Erinnerungen aus Korea. Alltag, Kultur und die Schweizer Friedensförderung»

Die Bibliothek am Guisanplatz zeigt in ihrer Ausstellung private Erinnerungsstücke der seit 1999 bestehenden Sammlung Korea. Tauchen Sie ein in die interessante Geschichte der Schweizer, die seit Jahrzehnten den Waffenstillstand zwischen Nord- und Südkorea überwachen.

Ein Schweizer Offizier steht einer Statue eines koreanischen Königs gegenüber (Foto: Paul Eynard)
Ein Schweizer Offizier steht einer Statue eines koreanischen Königs gegenüber (Foto: Paul Eynard)

Von Freitag, 21. August 2020, 08:30
Bis Freitag, 25. Februar 2022, 16:30

Papiermühlestrasse 21 A, 3003 Bern
Messe, Ausstellung

Seit dem Waffenstillstand vom 27. Juli 1953 und dem damit verbundenen Ende des Koreakrieges leisten Schweizer Armeeangehörige als neutrale Beobachter in der Mission der Neutralen Überwachungskommission (NNSC) in Panmunjom in Korea ihren Dienst.

Die Bibliothek am Guisanplatz (BiG) verfügt mit der Sammlung Korea über vielfältige Dokumente ehemaliger Missionsteilnehmer. Die aktuelle Ausstellung der BiG stellt diese Sammlung in den Mittelpunkt und beleuchtet den Alltag der Schweizer Delegation.

Tagebücher, Fotografien, Briefe und Interviews

Durch den Waffenstillstand des Koreakrieges (1950-53) wurde die Halbinsel durch eine Demarkationslinie entlang des 38. Breitengrades in zwei Staaten geteilt. Für die Überwachung des Abkommens wurden die vier Länder Polen, Tschechoslowakei, Schweden und die Schweiz eingesetzt. Zwei Kommissionen wurden gegründet: die NNSC und die Neutrale Heimschaffungskommission für Kriegsgefangene (NNRC).

Tagebücher, Fotografien, Briefe und weiteres Archivmaterial der Sammlung Korea geben Einblicke in den Alltag der Delegation und beschreiben Begegnungen der Armeeangehörigen mit Land und Leuten. Im Zentrum stehen die Bestände von Max Erpf, Fred Bieri und Josef Vollmeier, welche die Anfangszeit der Mission dokumentieren.

Öffentliche Führungen mit ehemaligem Delegationsleiter

Während der Ausstellungsdauer werden fünf öffentliche Führungen mit Jean-Jacques Joss, Chef der Schweizer NNSC Delegation von 2007 bis 2012 und Präsident der Schweizerischen Korea-Vereinigung, angeboten.

Interessierte können sich jeweils bis eine Woche vor dem Führungstermin mit Name, Vorname und Tel.-Nr. anmelden über bibliothek@gs-vbs.admin.ch oder per Telefon +41 58 464 50 99. Die Führungen sind kostenlos. Pro Gruppe können maximal 20 Personen teilnehmen. Der Treffpunkt ist beim Empfang der Bibliothek am Guisanplatz, Papiermühlestrasse 21 A, 3003 Bern.

  • Mittwoch, 28.10.2020, 17.00 – 17.45 Uhr
  • Donnerstag, 25.02.2021, 17.00 – 17.45 Uhr
  • Mittwoch, 05.05.2021, 17.00 – 17.45 Uhr
  • Donnerstag, 26.08.2021, 17.00 – 17.45 Uhr
  • Mittwoch, 17.11.2021, 17.00 – 17.45 Uhr

Aufgrund der aktuellen Lage wurde ein Schutzkonzept erarbeitet. Bitte beachten Sie die Hinweise vor Ort, halten Sie Abstand und desinfizieren Sie Ihre Hände. Schutzmasken und Desinfektionsmittel werden bereitgestellt.

Die Ausstellung dauert vom 21. August 2020 bis am 25. Februar 2022 und ist jeweils zu den Öffnungszeiten der Bibliothek am Guisanplatz zugänglich:

Montag – Freitag

08.30 – 11.00 / 14.00 – 16.30 Uhr

Bibliothek am Guisanplatz Papiermühlestrasse 21 A
CH-3003 Bern

Tel.
+41 58 464 50 99
Fax
+41 58 463 19 06

E-Mail

Bibliothek am Guisanplatz

Papiermühlestrasse 21 A
CH-3003 Bern