print preview

BiG-Ausstellung «Die Schauenburg-Sammlung. Ein Kartenbestand von einzigartigem Wert»

Die neue Ausstellung in der Bibliothek am Guisanplatz präsentiert die Geschichte der Schauenburg-Sammlung, die sich seit 1881 im Besitz der Schweizerischen Eidgenossenschaft befindet.

Johann Anton Herbort, «Plan von Bern mit Befestigungsprojekt», 1730, Massstab 1:3900, 163 x 134 cm, Schauenburg-Sammlung 39 [Ausschnitt]
Johann Anton Herbort, «Plan von Bern mit Befestigungsprojekt», 1730, Massstab 1:3900, 163 x 134 cm, Schauenburg-Sammlung 39 [Ausschnitt]

Von Donnerstag, 09. Mai 2019, 17:00
Bis Freitag, 28. Februar 2020, 16:30

Papiermühlestrasse 21a 3014 Bern
Messe, Ausstellung

Als Schauenburg-Sammlung wird ein Konvolut von insgesamt 68 Karten und Plänen bezeichnet, das im 17. und 18. Jahrhundert entstanden ist. Die von Hand gezeichneten Karten und Pläne zeigen Geländeaufnahmen, Festungen, Grundrisse sowie das Mittelland, das Hoheitsgebiet der Bernischen Obrigkeit. 1798 wurden die Karten durch den elsässischen General Alexis Balthasar Henri Antoine von Schauenburg (1748–1831) in Bern entwendet. Seit 1881 sind sie im Besitz der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Sie werden heute im Staatsarchiv des Kantons Bern aufbewahrt. Die aktuelle Ausstellung präsentiert die Geschichte dieser einzigartigen Sammlung und zeigt ausgewählte Karten des Bestandes in Originalgrösse.

Die Karten und ihre Autoren

Die Urheber eines Grossteils der Karten sind Militäringenieure. In der Ausstellung werden Werke der folgenden Kartenautoren vorgestellt: Valentin Friderich (gestorben um 1640), Hans Conrad Gyger (1599–1674), Samuel Bodmer (1652–1724), Johann Adam Riediger (1680–1756) und Johann Anton Herbort (1702–1757).

Öffentliche Führungen

Während der Ausstellung werden fünf öffentliche Führungen zur Schauenburg-Sammlung im Berner Staatsarchiv angeboten. Interessierte können sich jeweils bis 1 Woche vor dem Führungstermin elektronisch anmelden über bibliothek@gs-vbs.admin.ch. Die Führungen sind kostenlos. Pro Gruppe können maximal 20 Personen teilnehmen. Der Treffpunkt ist vor dem Staatsarchiv am Falkenplatz 4, 3001 Bern.

Donnerstag, 16. Mai 2019          17:00 – 17:45
Donnerstag, 22. August 2019    17:00 – 17:45
Mittwoch, 16. Oktober 2019      12:30 – 13:15
Dienstag, 10. Dezember 2019   12:30 – 13:15
Dienstag, 18. Februar 2020       12:30 – 13:15

 

Bibliothek am Guisanplatz Informations- und Dokumentationsservices
Papiermühlestrasse 21 A
CH-3003 Bern
Tel.
+41 58 464 50 95

E-Mail
Kontaktformular